Psalm 92

Bild von Walter Habdank mitgeteilt von Birgit und Peter Cammerer

Psalm 92

Psalm 92 1386 1040 resonanz jetzt

Mein Gedanke dreht sich um den Baum, das Bild, das Du so oft bringst und das mir persönlich auch so gut gefällt. Da ist mir beim Stundengebet der Psalm 92 ins Auge gesprungen, wo es u.a. heißt:

„Der Gerechte gedeiht wie die Palme,
er wächst wie die Zedern des Libanon.
Gepflanzt im Hause des Herrn,
gedeihen sie in den Vorhöfen unseres Gottes.
Sie tragen Frucht noch im Alter
und bleiben voll Saft und Frische;
sie verkünden: Gerecht ist der Herr;
mein Fels ist er, an ihm ist kein Unrecht.“

Mich spricht das gerade als Ergänzung zum „Baum am Wasser gepflanzt…“ sehr an, weil da auch von der „Frucht noch im Alter“ die Rede ist. Gut, ich bin jetzt noch nicht ganz alt. Aber ich werde älter und spüre schon früher so manche Schwächen, Krankheiten usw.… Aber ich bin so dankbar, dass ich trotz allem Frucht bringen und Erfrischung spüren darf.

Ralf Gössl
Pfarrer in Gersthofen
ralf.goessl@kabelmail.de

    Diese Webseite setzt sog. Cookies, hauptsächlich von Diensten Dritter. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Weiternutzen dieser Webseiten stimmen Sie dem Setzen dieser Cookies zu.
    Datenschutz