Kairos

Kairos - Beiträge

Wasser
Das Märchen vom Fischer und seiner Frau und die Unverfügbarkeit 453 340 Georg Fetsch

Das Märchen vom Fischer und seiner Frau und die Unverfügbarkeit

Neulich wurde ich bei einem Gang durch den Supermarkt an ein Märchen aus meinen Kindertagen erinnert. Im Fischregal gab es geräucherten Schwarzbutt. Von der Fischart „Butt“ hatte ich schon gehört – doch wo nur? Ah, ich weiß, es war das Märchen „Von dem Fischer und seiner Frau“ von den Brüdern Grimm. Wie so viele Märchen,…

weiterlesen
Ostervideo
Mehr Leben 1088 1440 Daniel Rietzler

Mehr Leben

https://resonanz.jetzt/wp-content/uploads/2021/04/Ostervideo_2021.mp4

weiterlesen
Osternachlese
Osternachlese I 1532 1012 resonanz jetzt

Osternachlese I

Schon sind sie aufgegessen die Ostereier, vielleicht sind auch ein paar unentdeckt geblieben, Ostern ist vorbei, sagen manche Leute. Gern möchte ich Euch eine Osternachlese mitteilen, denn Ostern wird ja hoffentlich nicht nur bis Pfingsten gefeiert. Martin Knöferl Pater Norbert Becker: die österlichen Tage klingen Nach getaner Arbeit und viel Auf- und Abbau und vielen…

weiterlesen
Frohe Ostern 1358 1792 Georg Fetsch

Frohe Ostern

Eine Familie aus Aichach hat auf der resonanz-jetzt-Seite meinen Beitrag gelesen und meine Kontaktdaten gesehen. Da hat mir die Tochter diesen gemalten Osterhasen geschickt. Ich habe sie vor 11 Jahren getauft. „Jetzt bin ich schon gefirmt, gehe in die 6. Klasse im Gymnasium und spiele gerne Harfe“, hat sie dazu geschrieben. Darüber habe ich mich…

weiterlesen
Kreuz Hoffnungszeichen Martin Knöferl
Das Kreuz – mein Hoffnungszeichen 1386 918 Martin Knöferl

Das Kreuz – mein Hoffnungszeichen

Vor einem Jahr wollte der Familienkreis der Pfarrei St. Peter in Neuburg am Karfreitag im Forum11 dem Hoffnungszeichen Kreuz nachspüren und dabei auch Kreuze für die Kinder und Familien gestalten. Corona bedingte Absage! Vor einiger Zeit kam die erneute Anfrage, ob es denn in diesem Jahr eine Möglichkeit geben könnte? Corona bedingte Absage? Beeindruckt vom…

weiterlesen
kirche_und_chor
Klangraum 1280 853 Elisabeth Havelka

Klangraum

Singen mit Philomele vocalis Es gibt Gemeinschaftserlebnisse, die sind so tief und verbindend, dass man wie berauscht ist davon. Das Singen mit „meinem“ Sextett Philomele vocalis gehört dazu. Es ist ein intensives Resonanzerlebnis. Besonders im Konzert. Da entsteht eine sphärische Spannung, ein gemeinsames (Un)bewusstsein, eine Schwingungsebene jenseits des Rationalen, die uns miteinander verschmelzen lässt. Ich…

weiterlesen
Vaterunser Bitte ist mir kostbar geworden 766 510 Wolfgang Mayer

Vaterunser Bitte ist mir kostbar geworden

Wir bewegen uns seit einem Jahr im Pandemie-Nebel der Ungewissheit und tasten uns auf Sicht in die Zukunft, die immer wieder ihre Richtung ändert. Niemand weiß, was morgen kommt und was der Tag bringt. Sehr viel kommt anders als wir denken und erwarten. Wie eine lange und kurvenreiche Straße liegt der Weg vor uns. Wir…

weiterlesen
Ist der Sinn verfügbar oder unverfügbar? 908 1076 Hannes Häntsch

Ist der Sinn verfügbar oder unverfügbar?

Der weltberühmte Arzt und Psychologe Viktor Frankl ist Begründer der Dritten Wiener Schule der Psychotherapie – der Logotherapie und Existenzanalyse. Viktor Frankl hat sich zwar nicht mit dem Thema der Verfügbarkeit und Unverfügbarkeit auseinandergesetzt, jedoch hat er in seiner Lehre zwei Sinnkonzepte beschrieben, die das Thema auf analoge Weise berühren. Einer seiner wesentlichen Grundgedanken ist…

weiterlesen
Vom Gespür 764 510 Helmut Zoepfl

Vom Gespür

Wenn man heutzutage von einem Menschen sagt, er habe das rechte Gespür für etwas, gerät man in einer auf den ersten Blick rationalen Denkweise leicht in Gefahr, in eine esoterische Ecke abgeschoben zu werden. Die Zeiten sind natürlich längst vorbei, in der unser etwas betagter Nachbar, der Grandl Toni halb jämmerlich, halb stolz verkündete, dass…

weiterlesen
Wolfgang Kretschmer
„Unverfügbarkeit“ erleben… 1100 1106 Wolfgang Kretschmer

„Unverfügbarkeit“ erleben…

Am letzten Freitag im November mache ich mich wieder einmal auf meinen Wallfahrtsweg vom Kolpinghaus nach St. Ulrich in Augsburg. Ich habe mir vorgenommen auf dem Rückweg die Mittagsmesse in St. Moritz mitzufeiern. Wie ich so in der Kirche sitze, fällt mir ein, dass heute Abend das Projekt „24 Stunden-Palestrina-Musik“ im Dom stattfindet und dass…

weiterlesen

Kairos und Chronos

Kairos

Skulptur „Kairos“ von Andreas Kuhnlein

„Kairos“ ist in der griechischen Mythologie der jüngste Sohn des Zeus, er wird mit einem kahlen Hinterkopf und einem längeren Haarschopf vorn an der Stirn und Flügeln an den Füßen dargestellt. Schnell wie der Wind ist er unterwegs.
Nur am Schopf kann man ihn packen, am kahlen Hinterkopf greift man ins Leere.
„Eine Gelegenheit am Schopf packen“ dieses Sprichwort erinnert daran, die Gunst der Stunde, den besonderen, entscheidenden, kritischen Augenblick zu nutzen, denn sonst ist sie vorbei!
Im Griechischen gibt es einen zweiten Begriff für die Zeit, „Chronos“. Chronos der Gott mit der Sanduhr zeigt das ständige Vergehen der Zeit an. So haben Menschen Chronometer, Uhren erfunden, um die Zeit zu messen und obwohl sie genau getaktet ist, bleibt sie ja in Wirklichkeit manchmal stehen, dehnt sie sich und scheint vorrangig immer schneller zu vergehen, Hartmut Rosa spricht von einer zunehmenden Beschleunigung des Lebens.

Den Kairos wahrzunehmen erfordert eine hohe Aufmerksamkeit. Menschen, deren Lebens ich immer mehr beschleunigt, wenn es auch nur im Hamsterrad ist, und Menschen, die davon erschöpft sind, werden diese Aufmerksamkeit schwer aufbringen können und versäumen so zunehmend die Momente, die das Leben wirklich bereichern.

Aufmerksamkeit –
sie kann abstumpfen
sie kann verloren gehen
und sie kann ein- und ausgeübt werden

Auf dieser Seite sind Hinweise, Impulse und Erfahrungen zum Thema Resonanz und Unverfügbarkeit zu finden, die anregen möchten, aufmerksam zu sein, aufmerksam und achtsam zu bleiben, um so eine Haltung einzuüben, die nicht verhindert, bereichernde Resonanzerfahrungen erleben dürfen.
In dieser Haltung spüren Menschen die Unverfügbarkeit des Lebens, so dass sie die Resonanzerfahrungen nicht als selbstverständlich, sondern als Glück in Freude und Dankbarkeit wahrnehmen können.

Kairos – jetzt ist die Zeit.

    Diese Webseite setzt sog. Cookies, hauptsächlich von Diensten Dritter. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Weiternutzen dieser Webseiten stimmen Sie dem Setzen dieser Cookies zu.
    Datenschutz