Kipppunkte

Kipppunkte

Kipppunkte 1920 1280 Elisabeth Havelka

Was ist ein Kipppunkt?
Der Name sagt es schon: Es ist der Punkt, an dem etwas kippt, also in eine neue Lage kommt. Wie bei einer Waage. Oder bei einem Ding, das immer schiefer wird, bis es umkippt.
Es gibt zwei Sorten von Kipppunkten. Beide spielen eine wichtige Rolle in der Klimakrise. Die eine Sorte ist ein Problem. Die andere Sorte ist eine Lösung.

Kipppunkte der ersten Kategorie müssen wir unbedingt vermeiden. Sonst kippt das ganze Klima. Das darf nicht sein, das wollen wir nicht denken.

Kipppunkt als Aggressionspunkt.
Wirklich? Kippen wir doch den Aggressionspunkt! Für mich ist Kipppunkt jetzt ein positives Wort. Denn es gibt auch einen Kipppunkt in der Gesellschaft – hin zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Diesen Kipppunkt zu erreichen wäre ein Geschenk, entstanden aus Resonanz zur Umwelt. Dazu möchte ich beitragen und den Sinn dafür wecken. Bei Kindern ebenso wie bei Erwachsenen.
Kipppunkt als Hoffnungspunkt.

 

Elisabeth Havelka
Lehrerin, Leitung Ensemble Philomele vocalis
E-mail:

Mehr dazu und weitere Beiträge zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind zu finden in meinem Blog unter https://frauhavelka.wordpress.com/blog/

    Diese Webseite setzt sog. Cookies, hauptsächlich von Diensten Dritter. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Weiternutzen dieser Webseiten stimmen Sie dem Setzen dieser Cookies zu.
    Datenschutz