Ein besonderer Christbaum

Christbaum

Ein besonderer Christbaum

Ein besonderer Christbaum 2560 2467 resonanz jetzt

Zusammen mit dem Kinderkirchenteam habe ich im Oktober überlegt, wie wir uns in diesem besonderen Advent mit den Kindern und Familien (neben unseren sonntäglichen Feiern, die corona-bedingt nicht von allen besucht werden) auf Weihnachten vorbereiten können.
Da kam uns die Idee mit dem Christbaum.

Unsere Einladung lautete:
Ein besonderer Christbaum als LICHTBLICK in dieser dunklen Zeit
Wir vom Kinderkirchenteam wollen uns in diesem Jahr gemeinsam mit euch in besonderer Weise auf Weihnachten vorbereiten:
Im Stephanshof wird ein Tannenbaum stehen, der während der gesamten Adventszeit geschmückt werden kann.
Jeder darf mitmachen!
Ob Gebasteltes, Gemaltes, Gedichte, Lieder … oder was ihr sonst noch schön findet, hängt es dran!
Wir freuen uns! ☺
Auf diese Weise werden wir einen einzigartigen Baum haben!
Wir werden gemeinsam etwas Wunderbares schaffen und trotz aller Kontaktbeschränkungen miteinander verbunden sein.
Gerne könnt ihr den Christbaum, wenn es dunkel geworden ist „besuchen“ und staunen, wie er von Tag zu Tag schöner wird.
Jeden Abend werden die Lichter am Baum strahlen und uns sagen:
Jesus ist im Kommen, auch heute!
Er macht unser Leben hell und schön!

Wir waren sehr gespannt, ob und wie unsere Idee ankommen würde.

Ganz schnell fand sich ein Waldbesitzer, der uns einen großen Baum spendete. Lichterketten und eine Zeitschaltuhr folgten wie von selbst.
Und dann kamen sie, die Mädchen und Buben mit ihren Eltern und Großeltern oder auch Lehrerinnen und Erzieherinnen. Sehr ideenreich schmückten sie den  Baum. Es war und ist eine Freude, die Kinder dabei zu beobachten.
„Mama, ja meins hängt noch!“ so rief z. B. ein kleiner Bub begeistert und strahlte, als er beim dritten Besuch seinen gebastelten Schmuck noch an der gleichen Stelle am Baum fand.

Ja, mittlerweile ist er prächtig anzusehen unser Christbaum im Stephanshof:
Da tanzen kleine Nikoläuse aus Perlen um Engelchen mit Federflügeln und Goldhaar herum, ein gehäkelter Wichtel trägt einen langen Bart, Sternchen in allen möglichen Techniken und Materialien, vom Strohstern bis zum gefalteten Kunstwerk, zieren unseren Baum. Dazwischen Christbaumschmuck aus Walnüssen und Salzteig, Plätzchenausstecher, glänzende Kugeln und Glöckchen, ein weißes Lamm lugt zwischen den Zweigen durch.
Wer den Baum in Ruhe betrachtet, entdeckt an jedem Zweig liebenswerte Kleinigkeiten.

So kann ich sagen:
Das „Projekt“ ist gelungen. Unser Christbaum ist ein echter LICHTBLICK!
Ich staune und freue mich und kann allen, die so eifrig gebastelt und mitgestaltet haben nur danken!

Renate Heggmaier
Gemeindereferentin, Dießen

    Diese Webseite setzt sog. Cookies, hauptsächlich von Diensten Dritter. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Weiternutzen dieser Webseiten stimmen Sie dem Setzen dieser Cookies zu.
    Datenschutz