Altes Holz

Altes Holz

Altes Holz 1713 2560 Martin Knöferl

Holz von einer alten Scheune, die abgerissen wurde, zu nichts mehr zu gebrauchen.

Bestenfalls Brennholz und das auch nur mit geringem Heizwert.

Altes Holz, ein Zeichen für Vergänglichkeit.

Ein Kreuz

Holz zu einem Kreuz im Stil der Romanik gefügt, ausgewogen, würdevoll.

In der Mitte offen

Das Kreuz ist in der Mitte offen. Offen sein.

Ich kann nur vermitteln, was ich in der Mitte lebe.

Vergoldet

Der Ausschnitt in der Mitte ist vergoldet.

Das Alte, das Vergängliche, das, von dem wir denken, dass es damit vorbei ist, ist wertvoll.

Das Wesentliche geschieht in der Mitte, in der Tiefe.

Rotes Glas

Rotes Glas. Sande im Feuer geschmolzen, geläutert, sagen die Glasmacher.

Durchs Feuer gegangen: lauter, klar.

Die Farbe Rot ist ein Symbol für Kraft und Liebe.

Im Kreuz steht sie für die Liebe Gottes. Wenn Licht durch das Glas fällt, erstrahlt es im funkelnden Glanz.

Seine Liebe möchte ausstrahlen. Seine Liebe lässt unsere Wertvorstellungen in einem anderen Licht erscheinen.

Für ihn ist alles Leben wertvoll. Er liebt jeden Menschen unbedingt und unverlierbar.

Ein Samenkorn

Wer nichts von einem Samenkorn weiß, wird den für verrückt halten, der es in die Erde sät.

Für ihn ist ein Lebensmittel verloren.

Doch ein Weizenkorn kann reiche Frucht bringen.

Das Weizenkorn ist ein Symbol für den gekreuzigten und auferstandenen Christus geworden.

Es kann unsere Hoffnung bestärken, dass auch in scheinbar aussichtslosen Situationen Neubeginn möglich ist.

Martin Knöferl

 

    Diese Webseite setzt sog. Cookies, hauptsächlich von Diensten Dritter. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Weiternutzen dieser Webseiten stimmen Sie dem Setzen dieser Cookies zu.
    Datenschutz