SOMMERRÄTSEL: Vom Entfalten und vom Verkommen

Kinder malen

SOMMERRÄTSEL: Vom Entfalten und vom Verkommen

SOMMERRÄTSEL: Vom Entfalten und vom Verkommen 664 308 resonanz jetzt

Nein, es geht nicht darum, dieses Frühwerk mit einem bedeutenden Künstler in Verbindung zu bringen! (Es stammt von meiner Enkelin, die momentan eine Action-Painting Phase lebt, die davon gekennzeichnet ist, den Malprozess in kürzester Zeit zu vollenden.)

Natürlich steht auch das „Sommerrätsel“ unter dem Vorzeichen Resonanz und Unverfügbarkeit.

Wie kommt es denn, dass manche Menschen ihr Leben, ihre Talente entfalten, und andere, wenn ich das so sagen darf, in der Gefahr sind, zu verkommen?
So ist es zu folgendem Versuch gekommen:

Menschen haben unterschiedliche Veranlagungen und leben in unterschiedlichen Kontexten, die ein sehr individuelles Leben hervorbringen. Um eine Vergleichbarkeit der Veranlagung zu gewährleisten und die Einflüsse beschreiben zu können, kam es zu folgendem Experiment, das ich holzschnittartig beschreibe:

Es wurden Vorschulinder gesucht, die gern malen. Das ist sehr bedeutsam! Kinder, die gern! malen.
Diese Kinder hat man in drei Gruppen eingeteilt und ihnen Betreuerinnen und Betreuer, die auch künstlerisch ausgebildet und tätig waren, zur Seite gestellt.

Das Betreuungspersonal wurde unterschiedlich instruiert:
Gruppe 1: anleiten und korrigieren
Die Betreuer*innen sollten den Kindern zeigen, wie man richtig malt.
Sie wurden aufgefordert, die Kinder anzuleiten, sie zu korrigieren und die entstandenen Bilder kritisch zu bewerten.

Gruppe 2: einfach malen lassen
In dieser Gruppe sollte das Betreuungspersonal dafür sorgen, dass den Kindern alle Arbeitsmaterialien zur Verfügung stehen, ansonsten sollten sie die Kinder möglichst unbehelligt malen lassen.

Gruppe 3: loben und belohnen
Die Betreuer*innen dieser Gruppe wurden angehalten, die Kinder intensiv wohlwollend zu begleiten.
Die Kinder wurden für einzelne Schritte im Malprozess gelobt und erhielten für ihre Bilder attraktive Belohnungen.

Was sich wohl ereignet hat?! Konnte in einer bestimmten Gruppenkonstellation eine Entfaltungstendenz wahrgenommen werden?
Was ist in den anderen geschehen?

Ich freue mich auf so manche Rückmeldung.
Die Auflösung erfolgt in den kommenden drei Wochen.

Der Gewinn dieser Aktion ist hoffentlich mehr (Selbst)-Bewusstsein.

Martin Knöferl
kontakt@martin-knoeferl.de

    Diese Webseite setzt sog. Cookies, hauptsächlich von Diensten Dritter. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Weiternutzen dieser Webseiten stimmen Sie dem Setzen dieser Cookies zu.
    Datenschutz