Unverfügbarkeit

neti neti

„neti neti“

„neti neti“ 612 407 Martin Knöferl

Ein intensives Gespräch mit einem indischer Priester über Resonanz und Unverfügbarkeit. „neti, neti“ Plötzlich ein Wort in Sanskrit, der indischen Literatur und Gelehrtensprache. „neti neti“ bedeutet: „Nein, das ist er…

weiterlesen
Franz Reinhard Daffner

Resonanz

Resonanz 693 703 Franz Reinhard Daffner

„Über Resonanz kann man nicht verfügen“. Diesen Satz von Hartmut Rosa las ich im Herbst 2020. Und mir fiel dazu die Geschichte mit meiner Violine ein. Ich hatte sie in…

weiterlesen
Frühlingsbaum

Geh aus mein Herz

Geh aus mein Herz 1920 2560 resonanz jetzt

Ob Paul Gerhard (1607–1676) auch vom Resonanz und Unverfügbarkeitsgedanken durchdrungen war?! Ob ihm der Unterschied von Erreichbarkeit und Verfügbarkeit bedeutsam war?! Ihm war wohl klar, dass er sich aufmachen muss…

weiterlesen
Johannes Baur

Ein Jahr mit Hartmut Rosa

Ein Jahr mit Hartmut Rosa 2381 2394 Johannes Baur

Nein, nein, ich habe ihn noch nicht kennen gelernt und schon gar nicht ein Jahr mit ihm verbracht. Eher schon mit seinen Gedanken. Vor einem Jahr, auf Grund der Pandemie,…

weiterlesen
Schweiger Radierung

Vom Angerufensein

Vom Angerufensein 1650 2154 Martin Knöferl

Mir wird immer klarer, warum ich so gerne Sendungen wie Zwischen Spessart und Karwendel, Schwaben und Altbayern, Lebenslinien, Stationen…… anschaue. Da sind Menschen angerufen, von einer inneren Stimme, oder auch…

weiterlesen
Halt an wo läufst Du hin - Collage von Romuald Grondé

Halt an wo läufst Du hin?

Halt an wo läufst Du hin? 1386 1039 Karin Gröger

Letzte Exerzitienwoche. Thema der Exerzitien im Alltag: Halt an, wo läufst du hin. Aufgrund der Hygienevorschriften können wir uns nicht live treffen und so finden die wöchentlichen Gruppentreffen per Zoom-Konferenz…

weiterlesen

Vom Biber

Vom Biber 960 720 Martin Knöferl

Gestern habe ich einen Biber gesehen! Um nicht zu untertreiben, 6 Meter von mir entfernt, Auge in Auge, einen, zwei Augenblicke lang und dann tauchte er unter. Es ist nun…

weiterlesen
Wasser

Das Märchen vom Fischer und seiner Frau und die Unverfügbarkeit

Das Märchen vom Fischer und seiner Frau und die Unverfügbarkeit 453 340 Georg Fetsch

Neulich wurde ich bei einem Gang durch den Supermarkt an ein Märchen aus meinen Kindertagen erinnert. Im Fischregal gab es geräucherten Schwarzbutt. Von der Fischart „Butt“ hatte ich schon gehört…

weiterlesen
Georg Fetsch

Verfügbarkeit und Hingabe

Verfügbarkeit und Hingabe 747 748 Georg Fetsch

Die Beschäftigung mit dem Thema „Unverfügbarkeit“ im Anschluss an Hartmut Rosa führt mich zurück in meine Studienzeit. Dort begegnete mir im Fach Dogmatik unter den Vorlesungsthemen das Denken des 1973…

weiterlesen

    Diese Webseite setzt sog. Cookies, hauptsächlich von Diensten Dritter. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Weiternutzen dieser Webseiten stimmen Sie dem Setzen dieser Cookies zu.
    Datenschutz